pädagogisches Gesamtkonzept


Individuelle Förderung

Die Schuleingangsphase wird jahrgangsbezogen durchgeführt.
Eine individuelle Förderung wird durch zusätzliches Übungsmaterial, standardisierte Diagnosen und weitere Förderstunden (Deutsch, Mathematik, Sport, Feinmotorik) gewährleistet.

Wir bieten darüber hinaus einer Gruppe von Schüler/-innen täglich einen zwanzigminütigen Frühförderkurs vor Unterrichtsbeginn an (von 07:50 Uhr - 08:10 Uhr).


Kulturelle Bildung

Wir fördern eine kulturelle Bildung, indem wir regelmäßig außerschulische Lernorte wie den Kinderbauernhof, das Stadtarchiv, das Landestheater und das Clemens-Sels-Museum in unsere Unterrichtskonzeptionen mit einbeziehen.


Musikalische Bildung

Für die Jahrgänge 1 und 2 wird das Projekt der städtischen Musikschule Neuss „Jedem Kind seine Stimme“ angeboten. In den Unterricht der 2. Klassen ist das Projekt „Jedem Kind sein Instrument“ zusätzlich integriert.


Offene Ganztagsschule

Die Angebote in den Gruppen der Offenen Ganztagsgrundschule unterstützen den schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrag. Im Anschluss an den Unterricht erhalten die Kinder an Gruppentischen ein warmes Mittagessen. Das OGS-Personal legt hierbei Wert auf ein kooperatives Miteinander.

Am frühen Nachmittag beginnen die Lernzeiten inklusive Hausaufgabenbetreuung. Diese werden durch qualifiziertes OGS-Personal oder LehrerInnen betreut. Das Personal der OGS achtet darauf, dass den Bedürfnissen der Kinder nach Erholung, angeleiteten Angeboten und freier Spielzeit Sorge getragen wird.

Außerdem wird der Nachmittag mit AG´s und päd. Angeboten gestaltet, wobei hier ein großes Augenmerk auf die Entwicklung des Sozialverhaltens gelegt wird. In der Regel beginnen die AG´s nach den Herbstferien.

 

Unser Raumangebot:

Für den offenen Ganztag an der Albert-Schweitzer-Schule stehen drei Räume im Dachgeschoss der Schule sowie ein Mehrzweckraum in der 1. Etage zur Verfügung. Mit Übernahme der OGS-Trägerschaft durch die katholische Jugendagentur wurden die Gruppenräume in Funktionsräume umstrukturiert.

Wir können eine "Oase" mit zwei Räumen für die Kinder der 1. und 2. Klassen anbieten. Der Aktionsraum ist Anlaufpunkt der Kinder der 3. und 4. Klassen.

Alle Kinder werden in einem altersgemischten, offenen Konzept betreut. Überall gibt es Aktionsecken, Leseecken und Tische für Tischspiele etc. Der Mehrzweckraum in der 1. Etage wird als Mal- und Bastelraum für Kreativangebote genutzt.

 

Im Schuljahr 2022/ 23 werden wir die Raumaufteilung beibehalten, jedoch werden die Kinder der neuen 1. Klasse und der 3. Klasse in der Oase betreut und die Kinder der 2. und 4. Klasse im Aktionsraum. Dies führt zu einer verbesserten Nutzung der Räumlichkeiten und entlastet die Mitarbeiterinnen und Kinder.

 

Das Mittagessen:

Im Sommer 2021 ist die neue Mensa fertig gestellt worden. Hier können 56 Kinder gleichzeitig ihre Mahlzeit einnehmen.

Das Essen wird durch einen Caterer, mit dem wir eng zusammenarbeiten, geliefert und ist verpflichtend für alle Kinder, die die OGS in Anspruch nehmen.

Wir essen gemeinschaftlich an Tischgruppen und achten auf ein angemessenes Verhalten. Das Essen wird auf Platten und in Schüsseln verteilt, sodass eine familienähnliche Tischatmosphäre entstehen kann. Die Kinder entscheiden selbstständig über die Menge der eigenen Portion. Der Austausch über Ereignisse am Vormittag oder die Planung der Nachmittagsgestaltung sind während der Mahlzeit in angemessener Lautstärke erwünscht.

Um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, finden die Mahlzeiten zu festgelegten Zeiten um 12:00 Uhr, 13:00 Uhr und 13:40 Uhr statt. Bei der Planung wird darauf geachtet, dass die Kinder möglichst zeitnah nach Schulschluss zu Mittag essen.

Den Kindern wird Verantwortung übertragen, indem sie bei der Auswahl des Essens mitentscheiden und beim Küchendienst helfen.

 

Lernzeit (Hausaufgaben):

Zweimal in der Woche bekommen die Kinder Lernaufgaben gestellt, die in der Lernzeit erledigt werden. Außerdem fördern zusätzliche Selbstlernzeiten das eigenständige Arbeitsverhalten. Es wird Wert auf kleinere Lernzeitgruppen gelegt, da ansonsten keine Übungssituation möglich wäre. Wir reduzieren die Quantität der Aufgaben zugunsten der Qualität der Lernzeit. Durch kleinere Lerngruppen haben die Lehrerinnen und Betreuerinnen mehr Zeit und Ruhe, die Kinder zu unterstützen.

Wir sorgen für eine ruhige und angemessene Arbeitsatmosphäre in festen Räumen und mit möglichst gleichbleibenden Personal. Um die gewährleisten zu können, dürfen die Kinder nicht vor 15:00 Uhr abgeholt werden.

Während der Lernzeit stehen die Fachkräfte oder Lehrerinnen den Kindern als Ansprechpartner zur Verfügung und leiten diese zum selbstständigen Arbeiten an. Wichtig ist uns, dass die Kinder den Erfolg bei ihren Aufgaben sehen und eine positive Einstellung und Eigenverantwortung entwickeln. In der Lernzeit werden die Hausaufgaben erledigt und die Möglichkeit zu weiteren Übungsaufgaben gegeben.

 

Die Lernzeit ist KEINE Nachhilfe, welches die Eltern von ihrer Aufgabe entbindet, für die schulische Entwicklung ihrer Kinder Verantwortung zu übernehmen. Um einen kontinuierlichen Austausch über das Lern- und Arbeitsverhalten der Kinder zu ermöglichen, ist das schuleigene Hausaufgabenheft täglich einzusehen und gegenzuzeichnen.

 

Lernzeit beträgt pro Jahrgang 2 x 45 Minuten pro Woche sowie Slebstlernzeiten (SLZ) ab Klasse 2. Die dritten und vierten Klassen haben je 2 SLZ in der Woche im Unterricht integriert. Die zweiten Klassen haben eine SLZ pro Woche. 

 

Kursangebote (AGs):

Unsere Kursangebote werden jährlich gewechselt, sodass eine schöne Mischung vieler Angebote erreicht werden kann. In diesem Jahr bieten wir unter anderem eine Fußball AG, Multiball, Parcours, Näh-AG, Bonsaiclub, Judo, Selbstverteidigung, Entspannung, Perlenwerkstatt, Sportspiele und eine Kunst/ Kreativ-AG an.

Jedes Kind sollte eine AG pro Woche belegen (muss aber nicht). Falls Kapazitäten frei sind, können auch mehrere AGs besucht werden.

 

 

Öffnungszeiten:

Grundsätzlich hat die OGS montags bis donnerstags bis 16:00 Uhr geöffnet und freitags bis 15:00 Uhr.

Abholzeiten sind frühestens ab 15:00 Uhr - freitags ab 14:00 Uhr.

In den Ferienzeiten betreuen wir sechs Wochen von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr bzw. 15:00 Uhr. Eine vorherige Anmeldung dafür ist dringend erforderlich.

 

 

Kontakt zu uns:

 

Frau Borowczyk (Leitung OGS)

Tel.: 02131/904718

Email: claudia.borowczyk@kja-duesseldorf.de

 

  

 

(Bitte Termine telefonisch mit der OGS absprechen: 02131/904718 oder unter ogs-ass@schuleplus.info per mail)

 

Zuständige OGS-Fachkräfte:

 

1. Klasse: Frau Borowczyk

2. Klasse: Frau Goldbach 

3. und 4. Klasse: Frau Stübben und Frau Bäumken

 


Kurse und AGs

Über Kurse wie Lauftreff, Kreativwerkstatt, Englisch, Schülerzeitung, Kinderturnen, Theater-AG, Parcour, Stomp, Handball, Tennis und Judo bieten wir allen Kindern ein breit gefächertes freiwilliges Angebot im Nachmittagsbereich an.


Externe Unterstützung

Wir beziehen gerne Eltern in die Mitarbeit unserer Schule ein: Leitung der Schülerbücherei, Lesemütter, regelmäßige Computerstunden, Unterrichtsgänge und Arbeitsgruppen zu aktuellen Themen der  Schulentwicklung.

Senioren und Seniorinnen der Stiftung Bü.NE bieten, bei Bedarf Kindern ein- bis zweimal pro Woche eine 60-minütige Einzelförderung an.